Das Schloss von Trécesson

Château de Trécesson - crédit Caroline Mancheron
Marque Bretagne

Das Schloss von Trécesson, dessen Geschichten einem die Haare zu Berg stehen lassen!

Das schönste Schloss in Brocéliande

Besucher mit einem Faible für Geschichte und für Geschichten sind hier genau richtig!

Dieses mittelalterliche Schloss wurde zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert in der heutigen Gemeinde Campénéac am Rande eines Sees erbaut. Das Schloss befand sich zunächst im Familienbesitz der Trécesson, doch ging es Ende des 18. Jahrhunderts über eine Hochzeit an René Le Prestre de Châteaugiron über. Es wurde dem Generalzahlmeister, Herrn Bourelle de Sivry, weiterverkauft und anschließend über Erbschaften von Familie zu Familie weitergegeben. Das unter Denkmalschutz stehende Schloss befindet sich in Privatbesitz, und die Legenden, die es umranken, bringen die Besucher noch heute zum Erschauern …

 

château de Trécesson Campénéac

Die Weiße Frau von Trécesson und andere Geschichten …

Das am Waldrand von Brocéliande stehende Schloss regt mit seinen purpurnen Schiefersteinen die Fantasie an und erweckt Legenden und Geister zum Leben … Sind Sie bereit, in die Geheimnisse von Trécesson einzutauchen?

Die bekannteste Legende ist sicherlich diejenige der Weißen Frau vorn Trécesson. Zur Zeit, als das Schloss einem Herren von Trécesson gehörte, beobachteten Wilderer eine seltsame Szene im Wald. Ein von zwei Pferden gezogener Fiaker hielt vor dem Schloss an, zwei Männer stiegen aus und begannen, einen Graben auszuheben. Dann kehrten sie zum Pferdegespann zurück und zerrten gewaltsam eine junge Frau aus dem Fiaker. Sie trug eine Blumenkrone im Haar und ein weißes Seidenkleid. Die junge Verlobte wurde in den Graben gestoßen und lebendig begraben. Seit dieser schrecklichen Nacht erscheint der Geist der jungen Frau bei Vollmond über den Dächern des Schlosses … Auch kartenspielende Geister sollen mitten in der Nacht in einem Gästezimmer im Schloss erschienen sein … Verwunschenes Schloss oder überbordende Fantasie? Sie sind jedenfalls gewarnt, die Atmosphäre um das Schloss herum ist geheimnisvollen Geschichten zuträglich und regt die Fantasie der Erzähler in Brocéliande an …

ANREISE

Das Schloss kann nicht besichtigt werden. 

  • Lage: Gemeinde Campénéac, Département Morbihan.

Zugänglichkeit

  • Der Ort ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.
  • Für Kleinkinder vermietet das Fremdenverkehrsamt Tragehilfen für einen Tag oder einen halben Tag (7 €). Kontaktieren Sie bitte das Fremdenverkehrsamt, um Ihre Tragehilfe zu reservieren.

 

Die Karte der legendären Stätten und Wege herunterladen